Alle Produkte anzeigen

Büromöbel

Konferenztische

  • Maxstore
  • ADB
  • Wellemöbel
  • Casa Padrino
  • Mendler
  • Kontor New Media
  • AMSTYLE
  • Kontor Records
  • FineBuy
  • Hammerbacher

Aktenschränke

  • FMD Möbel
  • Möbel-Eins
  • geramöbel
  • Bisley
  • Wellemöbel
  • Güde
  • DEMA
  • Rumold
  • Innovation
  • SIT-Möbel

Rollcontainer

  • Gradel Massivholzmöbel & mehr
  • Lineabeta
  • Wellemöbel
  • FineBuy
  • FMD Möbel
  • geramöbel
  • Sit & Joy
  • Idimex
  • Jago
  • Möbel-Eins

Theken

  • Garden Pleasure
  • MS-Schuon
  • Wellemöbel
  • Möbel-Eins
  • FineBuy
  • HAKU
  • Hammerbacher

Schubladenschränke

  • ADB
  • Bisley
  • Steens Furniture A/S
  • Zijlstra
  • Möbel-Eins
  • Curver
  • Halifax
  • Riga GB SIA
  • Wimö
  • Rotho
Schlau mit Hitmeister Hilfreiche Informationen rund um Produkte und Marken

Büromöbel Ratgeber

1. Schreibtische

Immer mehr Menschen erledigen einen Teil ihrer Arbeit zu Hause im eigenen Büro oder arbeiten ganz von zu Hause aus. Das Herzstück eines jeden Büros ist natürlich der Schreibtisch. Dieser sollte wichtige Kriterien erfüllen:



Größe
  • Computer, Bildschirme und Zubehör müssen Platz haben
  • Ausreichend Raum zum Arbeiten mit Unterlagen oder Ordnern
  • Ablagefläche oder Unterbauschubladen
Höhe
  • Darf nicht zu niedrig, aber auch nicht zu hoch sein
  • Eine rückenschonende Sitzhaltung muss gegeben sein
  • Für den Wechsel zwischen einer sitzenden und einer stehenden Position gibt es Tische, die sich automatisch hochfahren lassen
Beinraum
  • Nach hinten offen ohne störende Querstreben
  • Container unter dem Tisch sollten auf Rollen stehen und so versetzbar sein
Oberfläche
  • Matte Oberflächen spiegeln vorhandene Lichtquellen nicht so stark

Multifunktionsschreibtisch

  • Besteht aus mindestens zwei Schreibtischelementen und bietet durch seine Form viel Platz zum Arbeiten.

Eckschreibtisch

  • Wird überall dort eingesetzt werden, wo der Platz für einen Schreibtisch optimal ausgenutzt werden muss.

Höhenverstellbarer Schreibtisch

  • Die Tischplatte lässt sich automatisch oder mechanisch hochfahren und ermöglicht so das Arbeiten in einer stehenden oder sitzenden Position.

Computertisch

  • Wurde speziell für die Arbeit am Computer entwickelt, wobei häufig auf zusätzliche Ablagefläche verzichtet werden muss. Dafür bieten sie Platz für einen Bildschirm, eine Tatstatur und einen Rechner. Die Tastatur befindet sich auf einem Brett, dass bei Nichtbenutzung unter die Standfläche des Bildschirms geschoben werden kann.

2. Bürostühle

Bürostühle bieten nicht nur in ihren Formen und Farben extremen Variationsspielraum, sondern zudem in der Art, wie Sitzfläche und Rückenlehne zueinander stehen beziehungsweise verbaut sind.

Wippmechanik Synchronmechanik Asynchronmechanik Permanentkontaktmechanik
Sobald Sie mit dem Rücken gegen die Rückenlehne drücken, neigt sich diese nach hinten;

Entlastet die Bandscheiben und verhindert eine monotone Haltung
Beim Anlehnen neigen sich sowohl Rückenlehne als auch Sitzfläche nach hinten;

Korrigiert Fehlhaltungen und entlastet den Rücken
Der Winkel von Sitzfläche und Rückenlehne passt sich unterschiedlich an Ihre Bewegungen an;

Die Nährstoffversorgung und Durchblutung der Wirbelsäule wird verbessert
Die Rückenlehne passt sich jeglicher Bewegung des Oberkörpers an;


Ermöglicht ein aktives Sitzen, wodurch Rückenschäden vorgesorgt werden kann
Rückenlehnen:
  • Gepolstert: Wenn Sie sich für einen Stuhl mit einer gepolsterten Rückenlehne entscheiden, sollten Sie darauf achten, dass diese sich optimal den Formen Ihres Rückens anpasst.
  • Netzbespannung: Häufig günstiger als Polster; soll den Lendenwirbelbereich gut abstützen aber gleichzeitig nicht mit dem unteren Rand hart gegen den Rücken drücken.
  • Zweiteilig: Zwei bewegliche Elemente. Durch das Anlehnen wird zum einen der untere Rückenbereich angehoben und zum anderen jegliche Bewegung unterstützt.

Dynamisches Sitzen

Bürostühle

Dies bedeutet, die Sitzhaltung während der Arbeit immer mal wieder zu verändern und nicht über mehrere Stunden in ein und derselben Position und Haltung auszuharren. Dazu benötigen Sie den richtigen Stuhl, der mindestens folgende Eigenschaften aufweisen sollte:

  • Fünf Rollen
  • Variierbare Sitzhöhe: 42 - 55 Zentimeter
  • Sitzfläche ist mindestens 40 x 40 Zentimeter groß und leicht nach innen gewölbt
  • Abgerundete Vorderkante
  • Rückenlehne ist ausreichend hoch und unterstützt die Lendenwirbelsäule

Ergonomische Einstellung

1. Die richtige Höhe stellen Sie ein, indem Sie sich auf Ihren neuen Bürostuhl setzen und Ihre Bein- und Armposition untersuchen: Bilden die Ober- und Unterschenkel in etwa einen rechten Winkel, ist die Sitzhöhe ideal. Hat Ihr Stuhl Armlehnen, ist auch hier die Formel – Unter- und Oberarme sollen einen rechten Winkel bilden – Anhaltspunkt für die Höhe.

2. Die Rückenlehne sollte immer Kontakt zu Ihrem Oberkörper aufweisen. Am wichtigsten ist das im Bereich der Lendenwirbelsäule. Stellen Sie diese also so ein, dass Sie nicht nur beim Zurücklehnen, sondern auch beim Vorbeugen den Kontakt nicht verlieren.

3. Die Sitzfläche sollte am besten nicht starr montiert, sondern sich den Bewegungen anpassbar sein und sich bei einem eventuellen Zurücklehnen mitgehen.

4. Die Füße müssen immer flach auf den Boden gestellt werden können. Ist Ihnen das nicht möglich, kaufen Sie sich am besten eine Fußstütze, da es für den Rücken sehr anstrengend sein kann, wenn die Füße in der Luft hängen.

Chefsessel

Um ein gesundes Sitzen zu ermöglichen, verfügen die meisten Chefsessel über die gleichen ergonomischen Eigenschaften wie einfache Bürostühle. Der größte Unterschied liegt darin, dass diese speziellen Bürostühle im Allgemeinen sehr viel größer sind und häufig aus dick gepolstertem, hochwertigem Material wie beispielsweise Leder bestehen.


3. Schränke

Mit das Wichtigste in einem gut ausgestatten Büro sind ausreichende Möglichkeiten, um Unterlagen und wichtige Schriftstücke aufzubewahren. Neben Platz spielt dabei auch die Optik eine Rolle bei der Kaufentscheidung.

Aktenschränke: In vielen verschiedenen Größen, Formen und Farben ist vor allem der Platz innerhalb des Schrankes wichtig. Meistens sind sie deshalb mit vielen Regalbrettern ausgestattet, die immer so hoch sind, dass Aktenordner eingestellt werden können. Der größte Vorteil eines Aktenschrankes ist, dass er geschlossen werden kann.

Bücherregale/Büroregale: Ähnlich wie der Aktenschrank bieten auch große und geräumige Regale viel Stauraum für Akten, Ordner oder Bücher. Allerdings können sie nicht geschlossen werden und wirken deswegen schnell unordentlich.

Rollcontainer: Kleiner Schrank unterhalb des Schreibtisches. Besonderes Highlight: besitzt Rollen, mit denen er beliebig hin und her geschoben werden kann.

Raumteiler: Können in einem Großraumbüro die einzelnen Arbeitsplätze voneinander abgrenzen. Zudem können die Fächer des Raumteilers als zusätzlicher Stauraum benutzt werden.


4. Accessoires

Schreibtischlampen

Neben den richtigen Möbeln sind für ein voll ausgestattetes Büro zusätzlich einige Kleinigkeiten wichtig, die den Arbeitsalltag angenehmer machen und erleichtern können.

  • Ausreichend Papierkörbe zur Müllentsorgung: Stehen am besten direkt unter oder neben dem Schreibtisch.
  • Tisch- und Schreibtischlampen ermöglichen ein angenehmes Arbeiten bei wenig Sonnen- oder Oberlicht. Dabei wird das Licht auf einen Punkt konzentriert.
  • Ventilatoren sorgen im Sommer für ein kühles und angenehmes Klima.
  • Geldkassetten oder Safes stellen die sichere Verwahrung von Bargeld da.