Alle Produkte anzeigen

Wohnaccessoires

SALE: 421 Artikel in Wohnaccessoires von Honsel bis zu 26% reduziert! - Jetzt ansehen!
Top Suchbegriffe: bettwäschebilderposterlampenwandleuchtenteppicheteppichsandra richtischleuchtendeckenlampendeckenleuchtenstehlampeweihnachtsbeleuchtungwandleuchteleinwandbild

Wohnaccessoires Ratgeber

Übersicht

Um sich in den eigenen vier Wänden richtig wohlzufühlen, gehört mehr dazu als nur ein paar schöne Möbel hinzustellen – erst die richtigen Wohnaccessoires sorgen dafür, dass aus einem Haus ein Zuhause wird.

Wanddekoration

Bei der Wanddekoration sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Erlaubt ist, was gefällt. Sie sollten nur immer darauf achten, dass alles harmonisch zusammenspielt und Sie nicht zu viele unterschiedliche Formen und Farben mischen.



Spiegel

Spiegel

Spiegel sind heutzutage aus keiner Wohnung mehr wegzudenken – sie sind wohl das praktischste Wohnaccessoire. Egal ob als kleiner Spiegel über der Kommode, oder als großer, deckenhoher Wandspiegel. Das Wichtigste ist, dass der Spiegel zum Raum passt und sich harmonisch einfügt.

Bilder

Ob als Kunstdruck oder Original, schöne Bilder an den Wänden können einem Raum eine spezielle Note verleihen. Haben Sie weiße Wände, nehmen Sie am besten auffällige Farben. Bei einer dunkel gestrichenen Wand bieten sich hingegen helle Töne an.

Wandtattoos

Leicht anzubringen, sind Wandtattoos ein Blickfang für jeden Raum. Dabei gibt es eine Fülle von unterschiedlichen Motiven, Formen und Farben - egal ob fürs Wohn-, Schlaf-, oder Kinderzimmer. Achten Sie darauf, dass der Untergrund eine glatte Struktur hat, damit das Ganze auch gerade aufgebracht werden kann.

Fotos

Natürlich können Sie Ihre Wände auch mit Fotos von Freunden und Familie dekorieren. Schöne Rahmen sind dabei das A und O. Hier können Sie nach Belieben mischen – Einheitlichkeit spielt dabei keine Rolle. So können Sie beispielsweise runde Rahmen mit eckigen kombinieren und senkrecht oder hochkant anbringen.


Vasen, Schalen und Truhen

Sowohl Vasen als auch Schalen finden ihren Platz meist auf Tischen, Kommoden und Regalen. Dabei gibt es eine große Auswahl an Dekorations- und Kombinationsmöglichkeiten.

Vasen
  • Frische Schnittblumen
  • Dekosand oder Kieselsteine
  • Kerzen
  • Saisonschmuck wie Tannenzapfen, Christbaumkugeln oder Muscheln
Schalen
  • Kerzen
  • Dekosand
  • Kugeln und Steine
  • Lebensmittel
Truhen
  • Bieten viel Stauraum
  • Als Sitzgelegenheit nutzbar
  • In Holzoptik sehr wohnlich und gemütlich
  • Truhen aus Stoff oder Papier lassen sich schnell zusammenfalten und verstauen

Kerzen im Kerzenhalter

Kerzen

Zu einem schönen Ambiente gehört das richtige Licht. Besonders Kerzen sind dafür bestens geeignet, da sie mit ihrer warmen Lichtquelle für angenehme Stimmung sorgen und den Raum im Allgemeinen gemütlicher und wohnlicher erscheinen lassen.

Stabkerzen

  • Sehen sehr edel aus und geben warmes Licht

Stumpenkerzen

  • Lassen sich sehr gut in verschiedenen Größen oder zusammen mit anderen Dekoartikeln arrangieren

Schwimmkerzen

  • Geben dem Raum einen frühlingshaften Touch, besonders wenn sie in Pastelltönen gehalten und mit Blüten, Steinen oder Muscheln kombiniert werden

Duftkerzen

  • Kreieren einen angenehmen, frischen Duft und sehen zudem sehr dekorativ aus. Besonders beliebt sind Duftnoten wie Vanille und Lavendel

Achten Sie beim Aufstellen und Verteilen von Kerzen immer auf die Sicherheit und lassen Sie diese nie zu lange unbeaufsichtigt, um einem Brand vorzubeugen.


Skulptur zwei Verliebte

Skulpturen

Viele Gärten und Terrassen sind trist und lieblos eingerichtet. Auch für den Innenbereich sind kleine und mittelgroße Skulpturen sehr schön. Achten Sie allerdings darauf, dass Sie Ihre Wohnung oder Ihr Haus nicht zu vollstellen.

Für den Außenbereich

Skulpturen aus Stein, Gips oder Kunstharz in Steinoptik sind eine gute Lösung für große Außenanlagen, aber auch kleine Balkons. Verschiedene Figuren aus der griechischen Mythologie stehen dabei in Konkurrenz zu orientalischen und asiatischen Skulpturen.

Hölzerne Stücke für die Terrasse oder den Wintergarten, wie beispielsweise geschnitzte Figuren oder natürliche Teakholz-Modelle, bringen einen besonderen Charme mit sich.

Für den Innenbereich

Natürlich ist es in den meisten Fällen unmöglich, riesige Skulpturen im Innenbereich aufzustellen. Kleine Figuren sind hingegen ideal, um ein Regal zu schmücken oder die Tischdekoration zu unterstreichen.

Indische Götter und ägyptische Statuen in Bronze-Optik stehen neben afrikanischen Holzfiguren hoch im Trend. Auch abstrakte Marmorfiguren sind immer ein Blickfang - im Regal können sie zudem sehr schön als Bücherstütze verwendet werden.


Gardinen, Vorhänge, Plissees

Gardinen, Vorhänge und Plissees haben gleich mehrere Funktionen: Sie dienen als Licht-, Sonnen- und Sichtschutz und werden immer häufiger als Dekorationsmittel eingesetzt.

Gardinen

  • Dienen als Sichtschutz, lassen aber gleichzeitig Tageslicht eindringen
  • Bodenlang oder halblang
  • Klassisch weiß oder in bunten Farben und Mustern
  • Aus Baumwolle, Leinen oder Polyester
  • Werden an einem Faltenband oder an Schlaufen befestigt
Vorhänge
  • Verdunkeln den Raum und bieten Sichtschutz
  • Meist bodenlang
  • Alle Farb- und Mustervariationen
  • Aus Baumwolle, Leinen, Samt, Seide, Satin, Chiffon
  • Werden mit Ösen oder Schlaufen befestigt
Plissees
  • Dienen als Sicht- und Sonnenschutz, lassen aber genug Tageslicht eindringen
  • Können nach Maß gefertigt werden und eignen sich so für jede Fensterform
  • Nehmen Sie für kleine Räume lieber helle Farben, ansonsten vielfältige Kombinierungsmöglichkeiten
  • Werden entweder in den Fensterrahmen geklemmt oder mit kleinen Schrauben befestigt

Die richtige Beleuchtung

Oft fällt und steht das Raumgefühl mit der richtigen Beleuchtung. Dabei gibt es ein paar grundlegende Dinge, die Sie beachten sollten.

Kronleuchter

  • Stellen Sie unterschiedliche Lampenformen und Arten in Ihren Räumen auf, die je nach Bedarf das richtige Licht ausgeben.

  • Schaffen Sie sich Lichtinseln, beispielsweise eine kleine Lampe auf einem Ecktisch.

  • Vermeiden Sie Lichtquellen auf Augenhöhe: Indirektes Licht ist angenehmer als direktes Licht.

  • Setzen Sie Akzente, beispielsweise mit Deckenflutern oder indem Sie ein Bücherregal oder ein schönes Bild direkt anstrahlen.

  • Über Tischen, wie beispielsweise dem Esstisch, sind Pendelleuchten eine gute Alternative zu den herkömmlichen Deckenleuchten. Zudem sollten Sie immer einen Dimmer einbauen, mit dem Sie die Intensität des Lichtes flexibel anpassen können.




Wohnaccessoires in verschiedenen Räumen

Küche:

  • Ändern die Atmosphäre eines jeden Raumes von Grund auf.

  • Können stets schnell und einfach verändert werden – das schafft Raum für Kreativität und Individualität.

  • Im Essbereich sind Gardinen und Tischwäsche die wichtigsten Raumaccessoires.

  • Eine beliebte Gardinenform in der Küche ist die Halbgardine, die maximal ein Drittel des Fensters bedeckt: Sie schützt vor neugierigen Blicken der Nachbarn und erfüllt zudem einen dekorativen Zweck.

  • Der Vorteil zur normalen Schalgardine: Es setzt sich weniger Fett und sonstiger Küchenschmutz ab.

  • Im Esszimmer hingegen ist die Gardinenwahl frei – Sie können hier auch mit edlen Stoffen Akzente setzen.

  • Dem Esstisch verpassen Sie mithilfe von Tischdecken, Platzdeckchen und Stoffservietten schnell einen stilvollen Look, der je nach Anlass variiert.

Wohnzimmer:

Wohnzimmer-Deko
  • Sorgen für die persönliche Note in der Einrichtung: Wohnlichkeit und Individualismus spielen dabei eine besonders wichtige Rolle.

  • Kahle Wände können mit Kunst, Plakaten und Fotos in schönen Rahmen dekoriert werden.

  • Topfpflanzen und bunte Vasen bringen Farbe in den Raum.

  • Tischdecken, Teppiche und Gardinen sowie dekorative Kissen sind unverzichtbare Teile einer gelungenen Inneneinrichtung.

  • Nicht zuletzt rundet eine schöne Wanduhr das Konzept ab und bietet dabei noch einen praktischen Nutzen.

Schlafzimmer:

  • Für den persönlichen Wohlfühlfaktor.

  • Allgemein gilt: Setzen Sie Wohnaccessoires nur sparsam ein, der Raum wirkt sonst zu unruhig.

  • Bettwäsche und Gardinen zählen zu den wichtigsten Wohnaccessoires im Schlafbereich – sie sorgen für Gemütlichkeit und setzen wohnliche Highlights. Achten Sie bei der Auswahl der Gardinen und Ihrer Bettwäsche auf helle, freundliche Farben und ruhige Muster – dies unterstützt den ruhigen Schlaf.

  • Falls Sie keine Jalousien oder Rollos zur Verdunklung an Ihrem Fenster angebracht haben, sollte der Stoff des Vorhangs weitestgehend lichtundurchlässig sein. Achten Sie darauf, dass die Gardinen breit genug sind, um die komplette Fensterfront zu bedecken. Andernfalls kann ein Lichteinfall an den Seiten zum morgendlichen Störfaktor werden.

  • Haben Sie in Ihrem Schlafzimmer Parkett, Laminat oder Fliesen? Dann sorgen kleine Teppiche für zusätzliche Behaglichkeit. Besonders als Bettvorleger sind sie beliebt, da so morgens nicht auf den kalten Boden tritt.

  • Möchten Sie mit einer Wanddekoration Akzente setzen, hängen Sie schwere und massive Elemente keinesfalls über das Kopfende – das wirkt bedrohlich.

  • Spiegel sind beliebte Dekorelemente und praktische Begleiter bei der morgendlichen Kleiderwahl.


Badezimmer:

Badezimmer-Deko
  • Accessoires im Bad zeichnen sich nicht allein durch ihren dekorativen Charakter, sondern eher durch ihre Funktion aus.

  • Zahnputzbecher, Seifenschalen und –spender bieten Ablagemöglichkeit und können sich durch ihr Design zeitgleich in das Raumkonzept integrieren und optische Highlights schaffen.

  • In Boxen und Körben lassen sich schnell ein paar Utensilien verstauen – das Badezimmer ist strukturiert und aufgeräumt.

  • Handtuchhalter und -haken funktionieren ebenfalls als praktisches Raumaccessoire und lassen aufgrund ihrer Formenvielfalt jede Menge kreativen Spielraum.

  • Mit Badezimmerteppichen setzen sie farbliche Akzente, zeitgleich sorgen Sie für ein angenehmes Gefühl beim Ausstieg aus Dusche und Wanne.

  • Ein ausgefallener Duschvorhang rundet das Raumkonzept ab.