Alle Produkte anzeigen

Pools

SALE: 13 Artikel in Pools von Summerfun bis zu 18% reduziert! - Jetzt ansehen!
Beliebteste Hersteller
Top Suchbegriffe: swimmingpoolfix planschbeckenquick up poolintexbestway planschbeckenswimming poolintex poolsstahlwandpoolsschwimmbecken in poolseasy poolsteinbach poolpool setintex poolplanschbeckenframepool
Intex 128404ED Pure Spa 75 Bubble Therapy With Fiber Tech Construction Bubble Air BlowerIntex 128404ED Pure Spa 75" Bubble Therapy With Fiber Tech Construction Bubble ... 527,45 €
Intex Stahlwandpool Set Nuovo Ø 5,5 x 1,2 m Stahlmantel, Innenfolie, Leiter, Skimmer, Einlaufdüse, Schläuche ohne FilteranlageIntex Stahlwandpool Set Nuovo Ø 5,5 x 1,2 m Stahlmantel, Innenfolie, Leiter, ... 687,86 €
Intex Ökopool Eco Set 3 - 8,00 x 4,00 x 1,50 m - Folie 0,8 mm 1 Skimmer, 4 Einlaufdüsen, Sandfilter Eco Top 10Intex Ökopool Eco Set 3 - 8,00 x 4,00 x 1,50 m - Folie 0,8 mm 1 Skimmer, 4 ... 3.287,68 €
Steinbach 016257R Ökopool Classic Top Set 4,  9,00 X 5,00 X 1,45 MSteinbach 016257R Ökopool Classic Top Set 4, 9,00 X 5,00 X 1,45 M 8.052,16 €
  • INTEX
  • Verlag Freies Geistesleben
  • Summerfun
  • Arcana pool systems
  • Steinbach
Schlau mit Hitmeister Hilfreiche Informationen rund um Produkte und Marken

Ratgeber Gartenpools

Egal ob für Kinder oder Erwachsene – ein eigener Pool sorgt im Sommer für eine kühle Erfrischung und ist der Mittelpunkt jedes Gartens. Doch welche Modelle gibt es und welche Folgekosten kommen auf Besitzer zu? Antworten auf diese Fragen sowie alles rund um Planschbecken, Whirlpools und Einbaupools erhalten Sie in unserem Ratgeber.

1. Pool-Modelle

Bei Hitmeister finden Sie eine große Auswahl an Pools für Garten und Terrasse:

1.1 Aufblasbare Pools und Planschbecken

Planschbecken und aufblasbare Pools sind sehr flexibel und können nach Belieben auf- und abgebaut werden. Sie bestehen in der Regel aus einem oder mehreren Ringen, die Sie mithilfe einer Pumpe aufblasen können. Während kleine Planschbecken schon für Kinder ab einem Alter von einem Jahr und auch für Nichtschwimmer geeignet sind, sollten Quick-Up-Pools von Intex nur von größeren Kindern (ab vier Jahren) verwendet werden. Im Folgenden stellen wir Ihnen die beiden Modelle vor:

Quick-Up-Pools (Easy-Set-Pools)
Aufblasbare Pools
Planschbecken
Planschbecken
Wassertiefe zwischen 60 und 125 cm Wassertiefe von max. 40 cm
Keine feste Wand, aber aufblasbarer Ring
⇒Schnell auf- und abzubauen
Bestehen aus einfachem Kunststoff
⇒Schnell auf- und abzubauen
Stellen sich beim Befüllen mit Wasser auf Geringer Anschaffungspreis
Bestehen aus mehrlagigem PVC
⇒Kostengünstig
Geringe Verletzungsgefahr durch Luftpolsterung
Filterpumpe kann angeschlossen werden, sodass ein Wasserwechsel nicht notwendig ist Variante Spiel-Planschbecken: mit zusätzlichen Spielmöglichkeiten wie Rutsche ausgestattet
Nicht robust Empfindlich gegenüber scharfen Gegenständen wie Steinen
Kann bei unebenen Flächen wandern oder beschädigt werden
⇒Zum Schutz eine Plane unter den Pool legen
Keine Filterpumpe anschließbar
⇒Wasser muss regelmäßig gewechselt werden

1.2 Feststehende Pools

Im Gegensatz zu aufblasbaren Pools werden feststehende Modelle nicht regelmäßig auf- und abgebaut. Sie sind winterfest und verbleiben viele Jahre an der gleichen Stelle. Außerdem sind Stahlwand- und Framepools sehr robust und bieten wesentlich mehr Platz, sodass sie sich auch für Erwachsene eignen. Dennoch müssen auch diese Schwimmbecken regelmäßig gereinigt werden. Außerdem besteht bei schlechter Pflege Rostgefahr. Aufgrund der Wassertiefe (bis zu zwei Meter) ist eine Leiter für den Ein- und Ausstieg sinnvoll. Nichtschwimmer sollten darüber hinaus beim Baden Schwimmflügel tragen.

Im Folgenden stellen wir Ihnen die unterschiedlichen Modelle feststehender Pools vor:

Beschreibung
Outdoor-WhirlpoolsOutdoorwhirlpools
  • Mit verschiedenen Massage-Funktionen ausgestattet
  • Heizsystem zur flexiblen Einstellung der Temperatur
  • Fassungsvolumen: ca. 1.000 l
  • Wassertiefe zwischen 50 und 70 cm
  • Aufblasbare Kunststoff- oder auch Holzkonstruktion
StahlwandpoolsStahlwandpools
  • Wassertiefe zwischen 125 und 150 cm
  • Besitzen einen Stahlmantel
  • Kleinere Modelle: Freistehend
  • Füllmenge bis zu 28.000 l
  • Bei Modellen mit großem Durchmesser: zusätzliche Metallkonstruktion zur Stützung
  • Runde oder ovale Bauweise
  • Sehr lange Haltbarkeit (> 15 Jahre)
FramepoolsFramepools
  • Wassertiefe zwischen 60 und 125 cm
  • Bestehen aus einem Gerüst aus Metallstangen, das dem Pool Stabilität verleiht
    ⇒Optisch besonders ansprechend: zusätzliche Holzverkleidung
  • Pool-Folie wird in das Gerüst eingehängt
  • Geringere Empfindlichkeit gegenüber harten Gegenständen
  • Innerhalb einer Stunde aufbaubar
  • Runde oder eckige Bauweise
  • Nicht zum Einlassen in den Boden geeignet
Einbaupools
(Fertigbecken)
Einbaupools
  • Wassertiefe bis zu 2 m
  • Entweder große Stahlwandpools (Stahlmantelbecken), die vollständig im Boden versenkt werden, Schalungssteine aus Beton oder Styroporkonstruktion (Stecksystem)
  • Aufgrund des hohen Gewichts: Betonfundament gießen
  • Montage durch Handwerker empfehlenswert

2. Poolzubehör

Um den Swimmingpool optimal nutzen zu können, wird eine Vielzahl an Zubehör benötigt:

  • Kescher: Ein Kescher erleichtert die Reinigung des Poolwassers. Dadurch lassen sich grobe Bestandteile wie etwa Gras, Blätter oder Insekten aus dem Becken fischen.
    Empfohlen für: Alle Poolarten
  • Mann mit Kescher
    Eine regelmäßige Reinigung mit einem Kescher ist empfehlenswert
  • Poolabdeckung: Bei Nichtbenutzung sollte der Pool stets abgedeckt sein, um Verschmutzung und Wasserabkühlung zu verhindern. Zudem bietet sie Schutz für kleine Kinder und Haustiere, damit diese nicht hineinfallen können. Die Abdeckung kann eine einfache Plane sein, die mit Steinen oder Ähnlichem außerhalb des Pools befestigt wird. Möglich ist jedoch auch eine Konstruktion aus Paneelen – diese Art der Abdeckung eignet sich jedoch nur für eingebaute Pools.
    Besonderheit Solarplanen: Diese Abdeckung schwimmt direkt auf der Wasseroberfläche und ist dadurch der ideale Schutz vor Wärmeverlust. Durch den Prismeneffekt erwärmen Solarplanen das Wasser zusätzlich und reduzieren gleichzeitig die Wasserverdunstung.
    Empfohlen für: Alle Poolarten
  • Skimmer: Der Skimmer ist ein Oberflächenabsauger in Form eines Rohrs, der das Poolwasser filtert und es gereinigt wieder abgibt.
    Empfohlen für: Feststehende Pools
  • Filter: Aufstellpools – abgesehen von Planschbecken und Quick-Up-Pools – benötigen eine Filteranlage, die mehrere Stunden durchgehend das Wasser filtert und sauber hält. Ein Sandfilter hat beispielsweise zudem die Funktion „Zirkulieren“: Das Wasser läuft durch den Skimmer und fließt direkt wieder in den Pool. Nutzen Sie die Funktion „Entleeren“, kann das Wasser aus dem Pool durch den Filter in den Abfluss laufen. Eine Anlage mit einem 6-Wege Ventil besitzt außerdem die Funktionen „Rückspülen“ – verschmutzter Filtersand wird ausgespült – und „Nachspülen“, bei der aufgewirbelter Sand im Filter gehalten wird.
    Empfohlen für: Feststehende Pools
  • Fußbecken: Auch ein Fußbecken ist für die Sauberhaltung des Wassers von großem Vorteil. Steht dieses direkt vor dem Pool beziehungsweise der Poolleiter, kann so der Schmutz an den Füßen entfernt werden, bevor Sie in das Schwimmbecken steigen.
    Empfohlen für: Alle Poolarten
  • Chlortabletten/ Chlordosierer: Achten Sie darauf, dass sich stets genug Chlor im Wasser befindet, damit dieses chemisch aufbereitet und desinfiziert wird. Zudem kann gesundheitsschädigenden Bestandteilen und Algen vorgebeugt werden. Am sinnvollsten sind spezielle Chlortabletten oder entsprechendes Granulat.
    Empfohlen für: Feststehende Pools
  • pH-Tester: Auch ein idealer pH-Wert von 7,0 bis 7,4 ist wichtig, um das Poolwasser bakterienfrei zu halten. Dieser kann regelmäßig mit einem Testgerät oder einem einfachen Teststreifen überprüft werden. Weicht er vom optimalen Wert ab, kann er mit Chemikalien wie pH-Plus oder pH-Minus eingestellt werden.
    Empfohlen für: Feststehende Pools

3. Aufstellung des Gartenpools

Bei der Standortbestimmung spielen vor allem die Gegebenheiten des Gartens eine entscheidende Rolle. Während Kinder-Planschbecken nur eine geringe Stellfläche einnehmen, brauchen feststehende Pools einen größeren Stellplatz. Achten Sie darauf, dass sich in der unmittelbaren Umgebung des Pools keine Bäume befinden, da der Pool ansonsten sehr schnell verschmutzt. Empfohlen wird auch ein heller und sonniger Standort.

Allgemeine Aufstellungsanleitung in 10 Schritten für Quick-Up-Pools* & feststehende Pools:

Quick-Up-Pool
Quick-Up-Pools sind schnell aufgebaut und bieten Platz für die ganze Familie
  1. Die Position im Garten bestimmen, an welcher der Pool aufgestellt werden soll
  2. Einen Kreis ziehen, dessen Durchmesser dem Durchmesser Ihres Pools entspricht
  3. Die komplette Grasnarbe innerhalb des gezogenen Kreises entfernen
  4. Die Erde durchharken, um grobe Bestandteile zu entfernen
  5. Nach Bedarf einen weiteren, kleineren Teil des Grases entfernen, um Platz für die Pumpe und ein Fußbecken zu schaffen
  6. Mit einer Wasserwaage überprüfen, ob der Kreis eine ebene Fläche bildet und bei Bedarf begradigent
  7. Den Kreis mit Sand oder Erde auffüllen und nochmal mit einer Wasserwaage überprüfen
  8. Nach Bedarf eine große Plane über die Fläche legen, um den Boden des Pools zu schützen, bei sehr hartem Untergrund Schaumstoffunterlage verwenden
  9. Rasenkantensteine an der äußersten Bahn anlegen
  10. Den Pool nach Anleitung des Herstellers aufbauen und mit Wasser füllen

* Da diese Modelle jedes Jahr wieder abgebaut werden, müssen Sie sich überlegen, ob dieser Aufwand wirklich notwendig ist. Bei kleinen Modellen ist auch eine einigermaßen ebene Rasenfläche vollkommen ausreichend.

Zusätzliche Aufstellhinweise für feststehende Pools:

  • Bei Stahlwand- und Framepools empfiehlt es sich, die Aufstellfläche zu betonieren oder mit Rasensteinen/Betonplatten auszulegen.
  • Bei Einbaupools muss der Untergrund aufgrund des hohen Gewichts des Schwimmbeckens ebenfalls betoniert werden.
  • Bei eingebauten Pools: Raum zwischen Beckenrand und Erdreich muss mit Beton aufgegossen werden, da der Erddruck ansonsten die Poolwand eindrücken würde.

4. Poolpflege

Nur ein gepflegter und gereinigter Pool garantiert eine lange Haltbarkeit und sorgt für ein sicheres und entspanntes Badevergnügen. Im Folgenden klären wir Sie über die allgemeine Säuberung Ihres Pools auf und zeigen Ihnen, wie Sie den Pool wintersicher machen:

Allgemeine Pflege während der Sommersaison
Grundreinigung
im Frühjahr(feststehende Pools)
Vor Beginn der Badesaison sollten Sie den Pool vollständig grundreinigen:
  • Groben Schmutz wie Blätter etc. mit einem Kescher entfernen
  • Wasser mit einer Tauchpumpe vollständig ablassen
  • Leeres Poolbecken ausfegen und Ablagerungen mit Spezialreiniger entfernen
  • Pool mit frischem Wasser auffüllen
Tägliche Reinigung Damit das Wasser im Pool ständig sauber bleibt, ist die Anschaffung einer Pumpe empfehlenswert. Hierbei haben Sie in der Regel zwei Möglichkeiten: Sandfilterpumpen oder Kartuschenfilter.
Bei Planschbecken und aufblasbaren Pools reichen in der Regel die Entfernung von Schmutz mit einem Kescher und ein regelmäßiges Wasserwechseln
Chlorgehalt & pH-Wert Größere Pools werden ohne den Einsatz von Chemikalien nicht lange sauber bleiben. Chlor vernichtet sämtliche Keime (Pilze, Bakterien, Krankheitserreger) und hält so das Wasser hygienisch sauber. In der Regel wird ein Chlorgehalt von 1-3 mg/l empfohlen. Auch der pH-Wert des Wasser ist für die Gesundheit entscheidend: Dieser Wert sollte zwischen 7,0 und 7,4 liegen.
Sowohl Chlorgehalt als auch pH-Wert lassen sich mit speziellen Testern überprüfen.
Bodenreinigung Trotz einer Pumpe wird sich immer etwas Schmutz am Boden des Pools absetzen. Hierbei empfiehlt sich der Einsatz von sogenannten Skimmern, die mit der Filteranlage verbunden werden. Eine Alternative dazu ist ein Poolsauger, entweder als manuelle oder als elektrische Variante.
Pool-Reparatur

Durch spitze Steine oder dauerhafte Nutzung kann es schnell passieren, dass kleine Löcher im Quick-Up-Pool beziehungsweise Planschbecken entstehen. Hierbei schaffen Reparatur-Kits, die oftmals bereits im Lieferumfang des Pools enthalten sind, schnell Abhilfe. Sie enthalten Flicken und einen Spezialkleber. Die Abdichtung von Rissen und Löchern kann auch mit herkömmlichem Silikon erfolgen.

Den Pool winterfest machen:

Planschbecken (beispielsweise von Bestway) und Quick-Up-Pools werden üblicherweise zu Beginn des Herbsts abgebaut, andere Aufstellpools bleiben jedoch die kalten Jahreszeiten über im Garten stehen. Damit Sie auch im nächsten Jahr noch Freude an Ihrem eigenen kleinen Schwimmbad haben, sollten Sie den Pool richtig überwintern.

  • Entfernen Sie die Leiter.
  • Stellen Sie den pH-Wert ein und filtern und reinigen Sie den Pool.
  • Nach Bedarf kann ein Überwinterungsmittel hinzugegeben werden, um Kalkablagerungen zu verringern.
  • Senken Sie das Wasser bis mindestens zehn Zentimeter unter dem Skimmer ab, damit dieser und die Rohre im Winter nicht von Frost beschädigt werden.
  • Verschließen Sie alle Düsen, Leitungen und Pumpen und entleeren Sie diese. Die Pumpe wird demontiert, gereinigt und frostfrei gelagert.
  • Decken Sie den Pool mit einer Plane ab.

5. Kostenkalkulation

Wer über einen Pool im eigenen Garten nachdenkt, sollte beachten, dass bei vielen Modellen nicht nur der Anschaffungspreis, sondern auch die jährlichen Unterhaltskosten in die Kalkulation miteinberechnet werden müssen. Im Folgenden finden Sie eine grobe Aufstellung der Kosten, die für die verschiedenen Pools auf Sie zukommen:

Anschaffung Zubehör
& weitere Kosten
Unterhalt*
(Jährliche Kosten)
Planschbecken 10 - 50€ Abdeckung(ab 10€) < 10€
Quick-Up-Pools 50 - 200€ Kescher
Fußbecken
~10 - 50€
(Wasserwechsel)
Framepools 100 - 1.000€ Pumpe oder Filteranlage
chemische Reinigungsmittel
~50 - 150€
(Chlor, Wasserwechsel
Strom für die Filteranlage)
Stahlwandpools 400 - 2.000€ Filteranlage
chemische Reinigungsmittel
Abdeckung
~100 - 200€
(Chlor, Wasserwechsel
Reinigung, Strom für die Filteranlage)
Einbaupools 1.500 - 10.000€ Pumpe & Filteranlage
chemische Reinigungsmittel
Abdeckung
Kosten für die Erdaushebung
Fundament
~500 - 1000€**
(Reinigung, Chlor
Wasserwechsel, Strom für Filteranlage)

*Bei einer durchschnittlichen Nutzung von ~50 Tage im Jahr
**Unbeheizt, wenn beheizt viel höher

Bei einem Einbaupool können weitere Kosten auf Sie zukommen, wie zum Beispiel: Gegenstromanlage, Wärmepumpe, Einstiegstreppe etc.


Redakteurin Miriam Gebbing
Redaktionshinweise
Veröffentlichungsdatum: 12.03.2015
Redaktion: Miriam Gebbing

Nach ihrem Bachelor-Abschluss 2013 absolvierte Miriam Gebbing ein halbjähriges Praktikum bei der Hitmeister GmbH. Zurzeit unterstützt sie neben ihrem Master-Studium in den Bereichen Literatur sowie Sprach- und Kommunikationswissenschaft die Hitmeister-Redaktion bei der inhaltlichen Gestaltung der Webseite.