Sale (4)

Lacke (231 Artikel)

-40%
Set bestehend aus 3 Spraydosen mit hochwertigem lösemittelhaltiger Alkydharzlack, der schnell trocknet und für den Außen- und Innenbereich geeignet... mehr
Set bestehend aus 3 Spraydosen mit hochwertigem lösemittelhaltiger Alkydharzlack, der schnell trocknet und für den Außen- und Innenbereich geeignet ist.
24,90 € 14,90 € (Preis pro l: 12,42 €)
-40%
Set bestehend aus 3 Spraydosen - hochwertige Alkydharzlack-Qualität und schnelle Trockenzeit
24,90 € 14,90 € (Preis pro l: 12,42 €)
-40%
Set bestehend aus 3 Spraydosen - hochwertige Alkydharzlack-Qualität und schnelle Trockenzeit
24,90 € 14,90 € (Preis pro l: 12,42 €)
-40%
Set bestehend aus 3 Spraydosen mit hochglänzendem Spraylack auf Nitro-Kombibasis, der schnell trocknet und für den Außen- und Innenbereich geeignet... mehr
Set bestehend aus 3 Spraydosen mit hochglänzendem Spraylack auf Nitro-Kombibasis, der schnell trocknet und für den Außen- und Innenbereich geeignet ist.
24,90 € 14,90 € (Preis pro l: 12,42 €)
19,95 € (Preis pro l: 26,60 €)
19,95 € (Preis pro l: 26,60 €)
19,95 € (Preis pro l: 26,60 €)
19,95 € (Preis pro l: 26,60 €)
19,95 € (Preis pro l: 26,60 €)
588,16 € (Preis pro l: 19,61 €)
200,26 € (Preis pro l: 20,03 €)
53,79 € (Preis pro l: 21,52 €)
18,34 € (Preis pro l: 24,45 €)
23,45 € (Preis pro l: 31,27 €)
60,95 € (Preis pro l: 24,38 €)
15,99 € (Preis pro l: 1.998,75 €)
Lack hat neben seiner dekorativen Funktion vor allem die Aufgabe, das darunter liegende Material gegen mechanische oder witterungsbedingte Einwirkungen zu schützen. Aufgrund des hohen Pigmentanteils ist er hochdeckend. Zusätzlich kann Lack verschiedene Funktionen übernehmen wie elektrische Leitfähigkeit oder Schimmelabwehr. Je mehr Funktionen eine Farbe übernimmt, desto mehr Zusatzstoffe sind darin zu finden. Ein Lack besteht jedoch immer aus den Grundstoffen Lösemittel, Bindemittel, Pigmente und Konservierungsmittel. Eingeteilt werden die Lacke zum Einen nach ihrem Aussehen beispielsweise Metalliclack, Klarlack etc., zum Anderen nach ihrem Verwendungszweck wie etwa Heizkörperlack oder Bootslack. Ihre spezifischen Eigenschaften lassen sich dabei schon erahnen. Während diese Unterteilung auch von einem Laien gut nachvollzogen werden kann, bedarf die Unterteilung in ihre chemische Zusammensetzungen und ihre damit verbundenen Löslichkeit schon einiger Erklärung. Grundsätzlich unterscheidet man dabei nach natürlichen (Harze, Öle, Leime,...) oder künstlichen Bindemitteln (Kunstharz) und ob sie wasserlöslich, wasserverdünnbar oder lösemittelhaltig sind. Zu den gängigsten Lacken gehören die Wasser- und Acryllacke, die sehr gut wasserlöslich sind und hauptsächlich für Holz im Innenbereich eingesetzt werden. Sie sind einfach in der Handhabung, trocknen relativ schnell und weisen eine geringe Geruchs- und Schadstoffbelastung auf. Die ehemals führenden Öl- oder Alkydharzlacke mit hohem Lösemittelgehalt wurden deswegen weitgehend von ihnen verdrängt. Sie finden noch Verwendung als Holz- und Metallanstriche sowie als Korrosionsschutz. Noch mehr Lösemittel enthalten die sogenannten Nitrozelluloselacke, die deshalb sehr schnell trocknen und nur in gut durchlüfteten Räumen angewendet werden dürfen. Sie werden vor allem für die Veredelung von Hölzern im Innenraum oder auch für Musikinstrumenten verwendet und leisten hohen Widerstand gegen mechanische Abnützung. Von ähnlicher Härte und im selben Einsatzgebiet zu finden sind die Polyurethanlacke. Allerdings müssen hier erst zwei Komponenten miteinander vermischt werden, um sie verarbeiten zu können. Eine Vorgehensweise, die man auch für den Epoxidharzlack anwenden muss. Er ist für die absoluten Härtefälle aus Stahl und Beton, die vielleicht auch noch unter Wasser liegen müssen, bestens geeignet.