Alle Produkte anzeigen

Gartenmöbel

SALE: 6 Artikel in Gartenmöbel von Sonstige bis zu 32% reduziert! - Jetzt ansehen!
Top Suchbegriffe: sonnenschirmesonnenschirmst%c3%a4nderhollywoodschaukelgartentischgartentischeh%c3%a4ngemattengartenbanksiena gardenstrandkorbgreemotiongartenstuhlgartenmöbelrattanbelardosonnensegel
Alle Gartenmöbel ansehen

Gartenmöbel Ratgeber


1. Arten von Gartenmöbeln

1.1 Gartentische

Welche Größe ist die richtige?

Wollen Sie an ihrem Gartentisch im Sommer auch essen, sollten Sie pro Gedeck etwa eine Breite von 60 cm und eine Tiefe von 40 cm einplanen. Hinzu kommen noch Schüsseln und Flaschen, die zusätzlichen Platz auf dem Tisch einnehmen, sodass eine Tischbreite von 100 cm ideal ist.

Welches Material ist das richtige?

Ein Gartentisch kann aus Holz, Rattan, Kunststoff oder Metall hergestellt werden. Beziehen Sie hierbei neben Ihrem Geschmack auch die Aspekte der Widerstandsfähigkeit und Pflege mit ein.


Gartentisch mit passenden Gartenstühlen
Gartentisch mit passenden Gartenstühlen
Vorteile unterschiedlicher Gartentische
Tische mit Rollen
Der Tisch kann bei Bedarf leicht bewegt werden.

Tische zum Ausziehen
Der Tisch kann bei Bedarf einfach vergrößert werden.

Tische mit Verlängerung
Zusätzliche Tischplatte: Der Tisch kann mit Hilfe der mitgelieferten Platte einfach vergrößert werden.

Integrierte Verlängerung: Der Tisch kann einfach vergrößert werden, es wird kein Stauraum für eine separate Platte benötigt.

1.2 Gartenstühle

Welche Größe ist die richtige?

Es ist wichtig, dass Sie die Sitzhöhe mit der Höhe des Tischs abgleichen. Um ein optimales Sitzverhältnis zu erlangen, sollte Sie Ihre Gartenstühle so kaufen, dass Ihre Beine angenehm unter den Tisch passen.

Welches Material ist das richtige?

Richten Sie sich bei der Auswahl nach Ihrem persönlichen Geschmack, nach den Pflegeeigenschaften und danach, welche Gartenmöbel Sie bereits besitzen.

1.3 Gartenbänke

Wieviele Personen sollen darauf sitzen?

Die meisten Bänke sind so gefertigt, dass zwei bis drei Personen darauf Platz nehmen können. Es gibt aber auch kleinere oder größere Modelle. Vor dem Kauf empfiehlt es sich, zu überlegen, ob und wo Sie genügend Platz für Ihr neues Möbelstück haben.

Soll die Bank bewegt werden?

Erhält die Gartenbank einen festen Platz im Garten, ist es unter Umständen sinnvoll, sie für noch sichereren Stand im Boden zu verankern. Ein leichtes Modell kann auch flexibel bewegt werden.



2. Materialien

2.1 Rattan

Gartentisch mit passenden Gartenstühlen
Gemütliches Loungesofa aus Polyrattan

Rattan wird aus der Rattanpalme gewonnen und dient vor allem zur Herstellung von Korbware oder Möbeln. Feucht oder unter Dampf wird das Rattanmaterial so weich, dass es zu einem Möbelstück geflochten werden kann.

  • umweltfreundlich
  • ansprechende Optik

2.2 Polyrattan

Polyrattan wird aus dem künstlichen Flechtmaterial Polyethel hergestellt. Sie können es als Flachband oder Rundgeflecht erhalten. Der Unterschied ist die Oberflächenstruktur, die das Möbelstück am Ende ausmacht. Die Palette reicht von glatten Oberflächen bis zu naturgetreuen Nachbildungen von Palmenrattan. Hier bei Hitmeister finden Sie eine große Auswahl an Polyrattan Gartenmöbeln.

  • umweltfreundlich, da recyclebar
  • hohe Witterungsbeständigkeit
  • hohe Lichtbeständigkeit

2.3 Aluminium

Aluminium-Möbel bestechen durch die Kombination von vielfältigen Designs, Leichtigkeit, Stabilität und einem günstigem Preis.

  • hohe Stabilität bei geringem Gewicht
  • hohe Witterungsbeständigkeit
  • pflegeleicht

2.4 Edelstahl

Der Edelstahl, der für die Anfertigung von Gartenmöbeln genutzt wird, besteht in der Regel aus Chrom-Nickel-Legierungen und entspricht dem deutschen V2A-Standard. Das bedeutet, dass der Stahl gegen Wasser, Luftfeuchtigkeit und Säuren resistent ist. Dadurch sind Edelstahlmöbel besonders gut für Ihren Garten oder den Balkon geeignet.

  • hohe Stabilität und Langlebigkeit
  • hohe Witterungsbeständigkeit
  • wird in der Sonne nicht heiß

2.5 Holz

Für die Herstellung von Gartenmöbeln aus Holz werden sowohl heimische als auch tropische Hölzer verwendet. Im Allgemeinen werden jedoch die Tropenhölzer bevorzugt, da diese widerstandsfähiger sind und weniger Pflege benötigen.

  • nachwachsender Rohstoff
  • klebt nicht an der Haut
  • wird in der Sonne nicht heiß

2.6 Teakholz
Gartenmöbel aus Teakholz
Gartentisch und -stühle aus Teakholz

    Teakholz wird aus dem Teakbaum gewonnen, der zu den tropischen Hölzern gehört. Die Farbe des Kernholzes ist gelb mit dunklen Stellen, die in Hell- bis Dunkelbraun übergehen.

    Die typischen schwarzen Adern zeichnen dieses Holz aus. Teak ist ein beliebtes, stabiles und elegantes Holz, das sich sowohl für den Innen-, als auch den Außenbereich verwenden lässt.

    • ganzjährig im Außenbereich verwendbar
    • keine Nachbehandlung nötig
    • resistent gegen Insektenbefall und Schimmel

    2.7 Eukalyptus

    Der Eukalyptus ist ein australischer Baum mit etwa 600 verschiedenen Arten. Er wächst schnell und erreicht eine Größe von bis zu 40 Metern. Seit Mitte des 19. Jahrhunderts wird die exklusive Baumart auch im Mittelmeerraum angebaut. Aus den Blättern des Eukalyptusbaums werden Öle und Aromastoffe gewonnen, die zur Heilung von Krankheiten dienlich sind.

    • hohe Witterungsbeständigkeit
    • keine Nachbehandlung nötig
    • Polistenbeschichtung schützt das Holz vor äußeren Einflüssen
    Pflege

    Schützen Sie Möbel aus Eukalyptusholz vor dauerhaftem Regen, damit sich die Imprägnierung nicht abträgt.

    2.8 Eiche

    Die Eiche gehört zu den heimischen Hölzern, da sie neben dem nordamerikanischen auch im mitteleuropäischen Raum beheimatet ist. Die Farbe des Eichenholzes variiert zwischen dunkelbraun und hellrot und ist von einer typischen, schwarzen Maserung geprägt.

    • hohe Witterungsbeständigkeit
    • Verthylung (lange Trocknung) schützt das Holz vor äußeren Einflüssen
    • Ölimprägnierung schützt das Holz und hebt seine Maserung hervor

    Pflege

    Es ist keine besondere Pflege nötig.

    2.9 Kunststoff/PVC

    Gartenmöbel aus Kunststoff sind zumeist die preisgünstigste Variante. Da der Stoff leicht einzufärben ist, gibt es hier die größte Auswahl an Farben für Ihren Garten. Das bedeutet aber auch, dass Sie sich nicht so natürlich in Ihr Gartenambiente einfügen wie beispielsweise Holzmöbel.

    • geringes Gewicht
    • keine Pflege nötig
    • hohe Witterungsbeständigkeit



    3. Nachhaltigkeit von Gartenmöbeln

    Vorteile umweltfreundlicher Gartenmöbel

    Achten Sie bei Holzmöbeln auf nachhaltigen An- und Abbau des Rohstoffs. Ihre Vorteile:

    • Je langlebiger ein Möbelstück ist, desto umweltfreundlicher ist es auch. Das freut nicht nur die Umwelt, sondern auch die Brieftasche.

    • Kaufen Sie Massivholzmöbel anstelle von Möbeln aus Holzwerkstoffen (wie z.B. Spanplatten).
        • sie sind langlebiger
        • sie enthalten keine Bindestoffe
        • die Oberfläche kann mit Öl oder Wachs behandelt werden
        • Oberflächenbehandlung durch umweltbelastende Lacke etc. ist nicht nötig
    • Möbel aus ökologischem Anbau sind gut für Ihre Gesundheit, da keine belastenden Stoffe verwendet werden, die sich nach einiger Zeit aus dem Material lösen können.

    FSC-Zertifizierung

    Das offizielle FSC-Logo
    Das offizielle FSC-Logo

    Die Forest Stewardship Council (FSC) hat es sich zur Aufgabe gemacht, weltweit für eine umweltfreundliche, sozialförderliche und ökonomisch tragfähige Bewirtschaftung von Wäldern zu sorgen. Die gemeinnützige Organisation ist regierungsunabhängig, besteht seit 1993 und agiert mittlerweile in über 80 Ländern.

    Ursprünglich für den Schutz tropischer Regenwälder geschaffen, wird das FSC-Siegel nun auch für Wälder der gemäßigten und borealen Zone verwendet.

    Der FSC zertifiziert Holzprodukte durch festgelegte Umwelt- und Sozialstandards sowohl bei der Waldbewirtschaftung als auch durch die Berücksichtigung von recyclebaren Materialien. Der FSC zielt zudem darauf ab, Energie, Abfälle, Wasserverschmutzung und Emissionen zu verringern, um naturverträgliche Produkte herstellen zu können.

    Hinter dem FSC-Label steht ein zuverlässiger Prüfprozess, der weltweit gilt und regelmäßig erneuert wird, sodass das FSC-Zertifikat eine durchgängig umwelt- und sozialverträgliche Nutzung von Waldressourcen garantiert. Durch den Kauf von zertifizierten Möbeln tragen Sie also einen wesentlichen Beitrag zum Erhalt unserer kostbaren Waldressourcen bei.

    Umweltfreundliche Tipps für den Gartenmöbelkauf
    • Ziehen Sie Einrichtungsgegenstände aus nachwachsenden Rohstoffen und recyclebaren Materialien den künstlichen Produkten vor
    • Kaufen Sie langlebige Produkte, weil Qualität die Massenproduktion verringert
    • Achten Sie auf Umweltsiegel, um den Holzraub einzuschränken
    • Lokale Hersteller bieten kurze Lieferwege, die die Umwelt weniger belasten
    • Schützen Sie Ihre Gesundheit mit qualitativ hochwertigen Naturprodukten
    • Achten Sie auch bei Sitzbezügen darauf, dass die Textilien nachhaltig produziert und mit Naturfarben eingefärbt werden