Sale (2)

Fräsen (208 Artikel)

Art: Fräsen
72,95 €
Einheit Füllmenge: Stück
48,38 €
Einhell BT-BJ 900. Eingangsspannung: 230 V
54,50 €
ASIN: B0002DF15Y
49,72 €
Einhell RT-RO 55. AC Eingangsspannung: 230 V, AC Eingangsfrequenz: 50 Hz
81,46 €
Art: Fräsen
109,45 €
Bosch POF 1400 ACE. Gewicht: 3.5 kg
164,99 €
Bosch GNF 35 CA. Abmessungen Verpackung (BxTxH): 510 x 420 x 200 mm
595,77 €
Bosch POF 1200 AE. Gewicht: 3.4 kg
92,80 €
Metabo LF 724 S. Gewicht: 2.6 kg
267,04 €
Einheit Füllmenge: Stück
95,00 €
Das Fräsen ist beim Verarbeiten von Metall zusätzlich zum Drehen ein wichtiger Aspekt bei der Fertigungstechnik. Mit der Zeit wurde diese Technik immer moderner, so kamen beim Fräsvorgang nach und nach auch Schneidund Bohrarbeiten des Gewindes hinzu. Heute ist die typische Aufgabe des Fräsens, dass etwas eine möglichst exakt gefräste Form erhält. Beim Fräsvorgang gibt es zwei verschiedene Gebiete, so unterscheidet man einerseits zwischen gesteuerten Fräsanlagen, andererseits gibt es aber auch konventionelle Modelle. Im Grunde läuft der Fräsvorgang selbst fast wie das Bohren ab. Fräsen an sich sind eine Art Spiralbohrer, welche lediglich eine andere Schneidetechnik besitzt. Eine Fräse sägt sozusagen am Rand des Werkstücks Späne ab, um ihm eine Form zu geben. Inzwischen haben sich ganz verschiedene Werkzeuge für die Frästechnik entwickelt. So gibt es beispielsweise Schaftfräser, welche aus einem speziellen Stahlmaterial bestehen und teilweise auch eine spezielle Beschichtung, Schneidplatten aus Metall oder Wechselplatten haben. Unter anderem verwendet man zum Fräsvorgang auch Messerköpfe mit Schneidern, die je nach Werkstück individuell einsetzbar sind. Was das passende Werkzeug dazu betrifft, so hat sich in den letzten Jahren sehr viel in der Industrie getan, es wurden viele neue technische Werkzeuge entwickelt, die teilweise sogar mit Diamanten bestückt sind, da diese als besonders scharf gelten. Doch auch die Messerformen kann man heutzutage in sehr breiter Vielfalt zum Fräsvorgang erwerben, hier gibt es zahlreiche Spitzenprodukte auf dem Markt, die sich seit Jahren bewähren und sich durch einen maximalen Auswurf der Späne bei einer sehr niedrigen Kühlmittelzufuhr auszeichnen. Ebenso ist es ein Aspekt des technischen Fortschritts, dass der Lärm so gut es geht, auch bei sehr hohen Drehzahlen, minimiert wird. Eine Methode für den Fräsvorgang ist die klassische Aufspannmethode: hier wird das Werkstück befestigt und fixiert und mit dem Fräser bearbeitet, bis die optimalen Ergebnisse erzielt sind. Wichtig ist hier vor allem die richtige Schnittgeschwindigkeit.