5 Personen sehen sich diesen Artikel gerade an.
Dieser Artikel wurde vor mehr als 7 Tagen zuletzt gekauft.
8,65 inkl. MwSt.
versandkostenfrei
Nur noch 1x verfügbar!
1% Rabatt nach Kauf*
Ratenkauf ab 6,95 €/Monat möglich

Artikelzustand:
Neu

Lieferzeit:
4-6 Werktage

Versand durch:
DVD-Top-Shop
99% positive Bewertungen

1 Angebot neu für 8,65 €
  • Preisalarm einrichten
*Sie erhalten 1% Rabatt nach dem Kauf dieses Artikels in Form von Bonuspunkten gutgeschrieben. Diese Bonuspunkte können Sie bei Ihrem nächsten Einkauf auf Hitmeister einlösen. Nähere Informationen zu unserem Bonusprogramm.

Westernbox (Holzbox) Taza - Sohn des Cochise / Blutige Spur / Sommer der Verfluchten / Stagecoach

Detailinformationen

EAN:4250124341220
FSK-Einstufung:Freigegeben ab 12 Jahren

Beschreibung

-> Taza - Sohn des Cochise (USA 1954, 76 min., FSK 12):

Mit dem Tod seines Vaters Cochise, der als Häuptling der Apachen in den Friedensverhandlungen zwischen der amerikanischen Regierung und den Indianern große Erfolge erzielen konnte, sieht sich sein Nachfolger und ältester Sohn Taza (Rock Hudson) mit der Eifersucht seines Bruders
Naiche (Rex Reason) und unterschwelligem Hass zahlreicher Stammesmitglieder konfrontiert, die sich nach dem Tod von Cochise einen neuen, kriegerischen Kurs gegen die weißen Besatzer erhofften. Dem Bestreben, den Stamm zusammenzuhalten, vor den aufhetzenden Einflüssen seines
militanten Rivalen Geronimo zu schützen und den Frieden zwischen Militär und Indianern aufrecht zu erhalten ohne seine Herkunft zu verraten, scheint er bald nicht mehr gerecht werden zu können und so ziehen dunkle Wolken auf über der Prärie der Apachen.



-> Blutige Spur (USA 1969, 93 min., FSK 12):

Kalifornien, 1909. Willie Boy, ein junger Paiute-Indianer, kommt zum jährlichen Stammesfest in die Reservation von Benning, um seine Freundin Lola wiederzusehen. Ihr Vater ist gegen eine Verbindung der beiden, und es kommt zu einem Streit, bei dem Willie Boy den Alten tötet. Die
Liebenden fliehen in die Wüste. Nach den Rechtsbegriffen der Paiute haben sie keine Schuld auf sich geladen, aber die weiße Bevölkerung zwingt Sheriff Cooper zur Strafverfolgung. Cooper, der mit Willie Boy sympathisiert und viel lieber bei seiner Freundin Liz geblieben wäre, bricht denn
auch die Aktion bereitwillig ab, als er dem Präsidenten Taft als Bodyguard zugeteilt wird, der gerade Kalifornien bereist. Doch eine Gruppe fanatischer Weißer setzt die Menschenjagd auf eigene Faust fort.



-> Sommer der Verfluchten (GB 1961, 117 min., FSK 12):

In der kleinen mexikanischen Stadt Quantana verbreiten der gnadenlose Bandit Anacleto und seine Bande Angst und Schrecken. Menschenleben sind ihnen nichts wert. Anacleto hasst die Kirche. Er neidet ihr die Macht, die sie über die Menschen besitzt. Doch der neue Priester, Pater
Keogh, ist mutig genug, dem Gangster entschlossen entgegen zu treten. Zum erstenmal seit Monaten ruft er die Gemeinde zum Gebet in der Kirche zusammen. Als Anacleto den Gläubigen verbietet, die Kirche zu betreten, predigt der Pater kurzerhand auf der Strasse. Von seinem Mut
beeindruckt, beschliesst Anacleto, den Priester nicht zu töten, sondern seelisch zu brechen. Mit Hilfe des Priesters gelingt es dem Polizeichef, Anacleto aus der Stadt zu verbannen. Nach Monaten kehrt er zurück und wird von Pater Keogh in seinem Haus aufgenommen. Der Priester hofft,
den Gangster bekehren zu können. Doch Anacleto beginnt ein perfides Spiel um Intrigen und Drohungen.



-> Stagecoach - Höllenfahrt nach Arizona (USA 1986, 94 min., FSK 12):

Um das Jahr 1880 macht der berüchtigte Apachen-Häuptling Geronimo weite Strecken des Landes unsicher. Er überfällt Farmen, Poststationen und Postkutschen, reißt Telegraphenmasten um, plündert, mordet und brennt alles nieder. Mitten in diese wütenden Attacken der Indianer hinein,
fährt eine Postkutsche, dessen Reisende aus den unterschiedlichsten Gründen ihr Leben aufs Spiel setzen, um schnell nach Lordsburg / Arizona zu gelangen: Der berühmte Revolverheld Doc Holiday, Ringo, ein flüchtiger Verbrecher unter der Aufsicht eines Marshalls, den der Fahrer zum
Schutz der Kutsche mitgenommen hat, ein Berufsspieler, eine Bardame, eine hochschwangere Offiziersfrau, ein Spirituosenvertreter und ein undurchsichtiger Bankier. Kurzum, eine illustre Mischung! Als dann auch noch die versprochene Kavallerieeskorte umkehrt, sind die Reisenden auf
sich alleingestellt und ihre Wahnsinnsunternehmen wird zu legendären Höllenfahrt nach Arizona.
Schreiben Sie einen Erfahrungsbericht

Erfahrungsberichte zu Westernbox (Holzbox) Taza - Sohn des Cochise / Blutige Spur / Sommer der Verfluchten / Stagecoach

Es wurden noch keine Erfahrungsberichte geschrieben. Schreiben Sie den ersten Erfahrungsbericht!