5 Personen sehen sich diesen Artikel gerade an.
Dieser Artikel wurde vor mehr als 7 Tagen zuletzt gekauft.
15,15 inkl. MwSt.
+ 1,90€ Versandkosten
1
2
3
4
5
1% Rabatt nach Kauf*
Ratenkauf ab 6,95 €/Monat möglich

Hinweise:
NEUWARE, VERSANDFERTIG IN 6-8 WERKTAGEN

Artikelzustand:
Neu

Versandfertig in:
7-10 Werktagen
(Sofort lieferbar für 23,33 €)

Versand durch:
grooves-inc
99% positive Bewertungen

*Sie erhalten 1% Rabatt nach dem Kauf dieses Artikels in Form von Bonuspunkten gutgeschrieben. Diese Bonuspunkte können Sie bei Ihrem nächsten Einkauf auf Hitmeister einlösen. Nähere Informationen zu unserem Bonusprogramm.
Ungeküsst soll man nicht schlafen geh'n
  • Ungeküsst soll man nicht schlafen Bild 1
  • Ungeküsst soll man nicht schlafen Bild 2
  • Ungeküsst soll man nicht schlafen Bild 3

Ungeküsst soll man nicht schlafen geh'n

Regisseure: E. W. Emo - Schauspieler: Heinz Rühmann, Hans Moser, Theo Lingen - Kategorien: Dramen - Bildformate: 4:3, 1,37:1 - Bindung: DVD - Tonformate: DD 2.0: Deutsch, Mono: Deutsch - Standard Warengruppe: VID/Belletristik/Romane/Erzählungen - Schlagworte: Mobilität weiterlesen

Detailinformationen

Herstellernummer: DVM020101D  •  EAN: 4020628929886  •  Medienträger: DVD  •  Sprache: Deutsch  •  FSK-Einstufung: Freigegeben ab 6 Jahren  •  Kategorie: Filme

Beschreibung

Ferdinand Unterleitner ist Diener im Hause des Schallplattenfabrikaten Fritz Wiesinger. Als Unterleitner überraschenderweise Logierbesuch von seinem Neffen Franz erhält, glaubt Wiesinger, bei dem smarten jungen Mann handele es sich um den Manager von Edda Vivian, der berühmten Filmschauspielerin. Die ist zurzeit auf Besuch in ihrer Heimatstadt Wien und der nervöse Plattenfabrikant setzt nun alle Hebel in Bewegung, um einen Exklusivvertrag mit ihr auszuhandeln. Dabei hat er jedoch seine Rechnung ohne den wirklichen Manager Miller gemacht. Franz verguckt sich derweil in Dorrit, die Tochter der Wiesingers und sieht sich schließlich genötigt, seinem Schwiegervater in spe den ersehnten Plattenvertrag zu ergattern. Auf einem Wohltätigkeitsball, auf dem Vivian einen Kuss an den Höchstbietenden versteigert, kommt es schließlich zu rasanten Verwicklungen ...
s/w Ferdinand Unterleitner ist Diener im Hause des Schallplattenfabrikaten Fritz Wiesinger. Als Unterleitner überraschenderweise Logierbesuch von seinem Neffen Franz erhält, glaubt Wiesinger, bei dem smarten jungen Mann handele es sich um den Manager von Edda Vivian, der berühmten Filmschauspielerin. Die ist zurzeit auf Besuch in ihrer Heimatstadt Wien und der nervöse Plattenfabrikant setzt nun alle Hebel in Bewegung, um einen Exklusivvertrag mit ihr auszuhandeln. Dabei hat er jedoch seine Rechnung ohne den wirklichen Manager Miller gemacht. Franz verguckt sich derweil in Dorrit, die Tochter der Wiesingers und sieht sich schließlich genötigt, seinem Schwiegervater in spe den ersehnten Plattenvertrag zu ergattern. Auf einem Wohltätigkeitsball, auf dem Vivian einen Kuss an den Höchstbietenden versteigert, kommt es schließlich zu rasanten Verwicklungen ...
Schreiben Sie einen Erfahrungsbericht

Erfahrungsberichte zu Ungeküsst soll man nicht schlafen geh'n

Es wurden noch keine Erfahrungsberichte geschrieben. Schreiben Sie den ersten Erfahrungsbericht!