4 Personen sehen sich diesen Artikel gerade an.
Dieser Artikel wurde vor mehr als 7 Tagen zuletzt gekauft.
27,95 € -76%
6,71 inkl. MwSt.
+ 1,90€ Versandkosten
1
2
3
4
5
6
7
8
9
Sie sparen 21,24 Euro
1% Rabatt nach Kauf*

Artikelzustand:
Neu

Lieferzeit:
4-6 Werktage

Versand durch:
nagiry
99% positive Bewertungen

2 Angebote neu ab 6,71 €
3 Angebote gebraucht ab 3,75 €
  • Preisalarm einrichten
*Sie erhalten 1% Rabatt nach dem Kauf dieses Artikels in Form von Bonuspunkten gutgeschrieben. Diese Bonuspunkte können Sie bei Ihrem nächsten Einkauf auf Hitmeister einlösen. Nähere Informationen zu unserem Bonusprogramm.

Splinter

(2 Bewertungen, 1 Erfahrungsbericht)

Derzeit liegen keine weiteren Informationen vor. weiterlesen

Detailinformationen

Herstellernummer:R5980082
EAN:7613059800823
Sprache:Deutsch, Englisch
Genre:Horror
Medienträger:DVD
FSK-Einstufung:Freigegeben ab 16 Jahren
Tonformat:Dolby Digital 5.1, DTS 5.1

Beschreibung

Tief in den Wäldern ist es entstanden. Jahrhunderte lang blieb es verborgen. Zum Leben braucht es Fleisch und Blut - viel Blut. Jetzt ist es dort angekommen, wo auch die Menschen sind. Der alptraumhafte Überlebenskampf gegen eine unfassbare Kreatur beginnt! Nicht nur, dass sie aus ihren Opfern eine stachelige Masse aus aufgerissenem Fleisch und zerfetzten Eingeweiden macht, sie unterwirft die Toten wie ferngesteuerte Zombies ihrem Willen. Selbst abgetrennt Körperteile legen eine schaurige Beweglichkeit und Mordlust an den Tag. Die Ausgeburt der Hölle scheint unverletzlich und unbesiegbar zu sein. Pressezitate: "Splinter liefert die beste Bestie des Jahres" ( L.A. Weekly) "Spektakulär nervenzerfetzend" (New York Magazine) "Der Schrecken hat einen neuen Namen und ein paar wahrhaft unvergessliche Bilder. Wer seinen Horrorfilm an der Schmerzgrenze bevorzugt, kommt hier auf seine Kosten." (Videowoche)

Ein junges Pärchen reist durch die ländliche Provinz, als man von einem anderen Pärchen gestoppt wird, das offenbar in der Wildnis eine Panne hatte. Doch die Anhalter entpuppen sich als Gauner und nehmen das Pärchen als Geiseln, möchten eine Mitfahrt erpressen in die große Stadt. Das Schicksal aber hat andere Pläne, schickt erst eine Panne, dann kein Benzin und schließlich eine scheußliche Seuche, die vor keinerlei Lebewesen vom Dachs bis zum Tankwart halt macht und ansteckender ist als ein herzhaftes Gähnen.


Features:

- Kinotrailer

- Trailer von anderen Filmen

- Kapitel- / Szenenanwahl

- Animiertes DVD-Menü

- DVD-Menü mit Soundeffekten

- Audiokommentare von Regisseur und Schauspieler

- Audiokommentare von Kameramann und Cutter

- Podcasts

- Special: Das Wetter bei den Dreharbeiten

- Special: Die Tankstelle

- Special: Die Effekte

- Art Gallery: The Creature


"Das wird kein romantischer Camping-Ausflug, sondern ein ziemlich mieses Wochenende!" sagen sich Polly und Seth, als Dennis ihnen seinen Revolver entgegen hält. Der entflohene Häftling und seine drogensüchtige Freundin Lacey kidnappen das junge Pärchen und schnappen sich deren Wagen. Aber es kommt noch viel schlimmer. An einer scheinbar verlassenen Tankstelle begegnen die Vier einer grausigen Bedrohung, wie man sie nur aus seinen schlimmsten Alpträumen kennt. Zerfetzte Körper voller blutiger Stacheln, die sich wie monströse Marionetten bewegen, Gliedmaßen, die auch nach ihrer Amputation ihre Angriffslust nicht verlieren. Ein ungreifbares, unbesiegbares Ungeheuer beherrscht den Ort. Ein Entkommen gibt es nicht.

Ähnliche Produkte

Schreiben Sie einen Erfahrungsbericht

Erfahrungsberichte zu Splinter

  • "Splinter – Stacheliger geht’s kaum!" (30.04.2009)

    Von geschrieben.

    Ein junges Pärchen aus der Stadt ist auf dem Weg aufs Land, um ein romantisches Campingwochenende zu verbringen. Natürlich kommt es dazu nicht! Schon auf dem Weg ins Wochenendparadies werden <i>Polly</i> (gespielt von <b>Jill Wagner</b>, bekannt aus der <a href="http://filme.hitmeister.de/blade-die-jagd-geht-weiter-staffel-1-4-2242615/">US-Serie Blade</a>) und ihr Freund <i>Seth</i> (gespielt von <b>Paulo Costanzo</b>, bekannt aus <a href="http://filme.hitmeister.de/road-trip-1393/">Road Trip</a>) zu den Opfern eines anderen Pärchen, die auf der Straße eine Panne vortäuschen und anschließend Polly und Seth als Geisel nehmen. <p>Mit dem Auto soll es nun in die Stadt gehen, doch soweit kommen die Vier erst garnicht. Nach einem Zusammenstoß mit einem Tier, muss eine Tankstelle aufgesucht werden. Leider ist weit und breit kein Tankwart zu finden, dafür aber eine Reihe mordlustiger Kreaturen. <p>Wie sich herausstellt sind diese von einem <b>Virus</b> befallen, welches hochgradig ansteckend ist und innerhalb kürzester Zeit den Körper explodieren und scharfe Splitter aus der Haut hervortreten lässt. <p><b>Regisseur Toby Wilkins</b> hatte vielleicht nur ein geringes Budget zu Verfügung, doch mit einem hat er definitiv nicht gespart: Blut und <i>Special Effects</i>. Herumfliegende Körperteile und wirklich sehr unschön anzusehende Kreaturen, die vom Virus befallen sind, sorgen gemeinsam mit der schnellen Kameraführung für ein schauderhaftes Spektakel. <p>Was man an <b>Splinter</b> vielleicht kritisieren könnte, sind die relativ wenigen Opfer und das sich das gesamte Geschehen rund um die Tankstelle abspielt. Doch andererseits sorgt genau diese Fixierung auf einen Punkt dafür, dass ein Gefühl des Es-gibt-kein Entkommen erzeugt wird. <p>Insgesamt ist <b>Splinter</b> ein wirklich guter Splatter und absolut sehenswert!

    War dieser Erfahrungsbericht hilfreich?
    |
    3 von 4 Kunden fanden diesen Erfahrungsbericht hilfreich