1 Person sieht sich diesen Artikel gerade an.
Dieser Artikel wurde vor mehr als 7 Tagen zuletzt gekauft.
13,95 € -24%
10,67 inkl. MwSt.
+ 1,90€ Versandkosten
1
2
3
4
5
Sie sparen 3,28 Euro
1% Rabatt nach Kauf*
Ratenkauf ab 6,95 €/Monat möglich

Hinweise:
ORIGINALVERPACKTE NEUWARE! Wir liefern innerhalb einer Woche ab Zugang der Bestellbestätigung aus. Sollte einmal was unerwartet nicht lieferbar sein(z. B. Lagerfehlbestand) informieren wir Sie sofort.

Artikelzustand:
Neu

Lieferzeit:
4-6 Werktage
(Sofort lieferbar - Versand innerhalb von 24 Stunden für 15,00 €)

Versand durch:
Online_Versand_Grafenau
100% positive Bewertungen

9 Angebote neu ab 10,67 €
1 Angebot gebraucht für 17,77 €
  • Preisalarm einrichten
*Sie erhalten 1% Rabatt nach dem Kauf dieses Artikels in Form von Bonuspunkten gutgeschrieben. Diese Bonuspunkte können Sie bei Ihrem nächsten Einkauf auf Hitmeister einlösen. Nähere Informationen zu unserem Bonusprogramm.

Mein eigen Fleisch und Blut

Detailinformationen

Herstellernummer:1064343AVT
EAN:4260094643439
Medienträger:DVD
Sprache:Deutsch
FSK-Einstufung:Freigegeben ab 12 Jahren
Tonformat:Dolby Digital 2.0
Genre:Dramen
Schauspieler:Veronica Ferres

Beschreibung

Die 40-jährige Franziska ist Direktionsassistentin eines großen Pharmakonzerns. Sie ist schön und erfolgreich, doch hinter der makellosen Fassade lauert ihre Vergangenheit, vor der sie verzweifelt versucht, zu fliehen. Im Alter von 15 Jahren war Franziska schwanger von ihrer Jugendliebe Thorsten. Ihr alkoholkranker und tyrannischer Vater, der das uneheliche Kind nicht mit seinen engen Moralvorstellungen vereinbaren konnte, zwang sie nicht nur, den neugeborenen Sohn zur Adoption freizugeben, sondern verbreitete auch das Gerücht, Franziska sei von Thorsten vergewaltigt worden. Die große Liebe zerbrach und Franziska flüchtete vor ihrer Familie und vor sich selbst. Doch die Gedanken an das eigene Kind lassen sich nicht verdrängen: Als ein befreundetes Ehepaar von ihrem Adoptivkind erzählt, kann Franziska nicht mehr länger die Augen schließen. Sie kehrt zurück, in die Kleinstadt, zu ihrem Vater und dem inzwischen verheirateten Thorsten und erfährt, dass ihr Sohn Oliver heißt und eine wilde Odyssee durch Heime und Pflegefamilien hinter sich hat. Und noch etwas wird ihr grausam klar: Oliver ist ein Junkie...
Die 40-jährige Franziska (Veronica Ferres) ist Direktionsassistentin eines großen Pharmakonzerns. Sie ist schön und erfolgreich, doch hinter der makellosen Fassade lauert eine dunkle Vergangenheit, vor der sie verzweifelt versucht, zu fliehen. Im Alter von 15 Jahren war Franziska schwanger von ihrer Jugendliebe Thorsten. Ihr alkoholkranker und tyrannischer Vater, der das uneheliche Kind nicht mit seinen engen Moralvorstellungen vereinbaren konnte, zwang sie nicht nur, den neugeborenen Sohn zur Adoption freizugeben, sondern verbreitete auch das Gerücht, Franziska sei von Thorsten vergewaltigt worden. Die große Liebe zerbrach und Franziska flüchtete vor ihrer Familie und vor sich selbst. Doch die Gedanken an das eigene Kind lassen sich nicht verdrängen: Als ein befreundetes Ehepaar von ihrem Adoptivkind erzählt, kann Franziska nicht mehr länger die Augen schließen. Sie kehrt zurück, in die Kleinstadt, zu ihrem Vater und dem inzwischen verheirateten Thorsten und erfährt, dass ihr Sohn Oliver heißt und eine wilde Odyssee durch Heime und Pflegefamilien hinter sich hat. Und noch etwas wird ihr grausam klar: Oliver ist ein Junkie...

Schreiben Sie einen Erfahrungsbericht

Erfahrungsberichte zu Mein eigen Fleisch und Blut

Es wurden noch keine Erfahrungsberichte geschrieben. Schreiben Sie den ersten Erfahrungsbericht!